CarManager - Software für Autoverwerter

Der CarManager ist die Softwarelösung für den professionellen Autoverwerter. Von der Fahrzeugannahme bis hin zur Entsorgung werden alle Betriebsabläufe für das Betriebstagebuch aufbereitet und gespeichert. Und somit den gesetzlichen Vorschriften entsprochen. Der CarManager ist in 3 Versionen erhältlich. Ein up- oder downgrade zu den einzelnen Versionen ist jederzeit möglich.

Lager Flexibles Lager

Die Lagerverwaltung erlaubt das „Einlagern“ der Ersatzteile im Fahrzeug, so dass eine schnelle Verfügbarkeit der Teile gewährleistet wird. Nach der Demontage können die Teile schnell umgebucht und mit einem Etikett versehen werden.

WissenIntegriertes Wissen

Die Datenbank des CarManager enthält umfangreiche Fahrzeug- und Ersatzteildaten. Beim Einlagern der Ersatzteile werden die Zuordnungen zu den Typausführungen automatisch mit gespeichert. Der Anwender findet so baugleiche Teile, egal welche Typausführung er gewählt hat.

Finden Finden statt suchen

Umfangreiche Suchfunktionen erleichtern das Auffinden der Ersatzteile im Lager. Ob allgemein nach Baureihe, nach Typausführung oder teilespezifisch nach Identnummer, die Lagerverwaltung lässt keine Wünsche offen.

Mausklick Verkauf per Mausklick

Ein Mausklick genügt um das gefundene Ersatzteil in die Rechnung und aus dem Bestand zu nehmen. Beim Barverkauf wird der Rechnungsbetrag automatisch ins Kassenbuch übernommen. Alle Umsätze werden der Kosten- und Ertragsrechnung des Fahrzeuges zugeordnet.

Mausklick Einfacher Online-Handel

Direkt aus der Lagerwaltung können die Ersatzteile in eBay eingestellt werden. Der integrierte eBay-Lister ermöglicht eine schnelle Bearbeitung der Verkäufe. Änderungen am Lagerbestand und / oder dem Verkaufspreis werden direkt bei eBay aktualisiert.

Druckmanagment Druckmanagement

Bei der Anpassung der Druckvorlagen wird der Anwender vom DTP – Berichtdesigner unterstützt. Da die Druckvorlagen in der Datenbank gespeichert werden, stehen die Änderungen direkt auf allen Arbeitsplätzen zur Verfügung. Der Anwender kann darüber hinaus mehrere Vorlagen, z.B. für den Rechnungsdruck, hinterlegen und je Arbeitsplatz als Vorgabe definieren.

Datenbank Sql-Datenbank

Die Daten werden mittels eines skalierbaren und schnellen Daten- banksystems sicher gespeichert. Der Zugriff erfolgt im Netzwerk über TCP/IP, eine Laufwerksfreigabe wird nicht benötigt, die Zugriffsrechte werden vom Datenbanksystem verwaltet. Eine Einzelplatzversion steht ebenfalls zur Verfügung.

Kosten Fixe Kosten

Ob Einzelplatz oder Netzwerk. Die Kosten für die Nutzung der Software sind gleich, der Installationsaufwand gering und die Updates kinderleicht einzuspielen.

Nachrichten

Bundesregierung zur Taxonomie: "Wir lehnen die  Atomkraft nachdrücklich ab"

22.01.2022

Bundesregierung zur Taxonomie: "Wir lehnen die Atomkraft nachdrücklich ab"

Die Bundesregierung hat ihre Stellungnahme zur geplanten Taxonomie-Verordnung abgegeben. Sie sagt nein zur Atomkraft, eingeschränkt ja zum Erdgas.

eHealth-Frust: Ärzteverband droht mit Austritt aus der Gematik

21.01.2022

eHealth-Frust: Ärzteverband droht mit Austritt aus der Gematik

Laut KBV habe die überstürzte Einführung des E-Rezepts zusammen mit einer störungsanfälligen Telematikinfrastruktur die Digitalisierung der Medizin behindert.

Schnelltesttest: Erkennungsrate von Corona-Antigentests einfach ermitteln

21.01.2022

Schnelltesttest: Erkennungsrate von Corona-Antigentests einfach ermitteln

Antigentests gibt es fast überall zu kaufen, aber ihre Erkennungsrate unterscheidet sich drastisch. Wie gut sie sind, lässt sich nun einfach herausfinden.

Lockruf für verprellte CentOS-Nutzer: Was steckt hinter SUSEs freiem RHEL-Klon?

21.01.2022

Lockruf für verprellte CentOS-Nutzer: Was steckt hinter SUSEs freiem RHEL-Klon?

Mit Liberty Linux will SUSE bisherige CentOS-Nutzer als Kunden gewinnen. Martin Loschwitz erklärt, worauf sich wechselwillige Nutzer einstellen müssen.

Atomkraft: Protest gegen Brennelemente-Fabrik in Lingen

21.01.2022

Atomkraft: Protest gegen Brennelemente-Fabrik in Lingen

Framatome will die Brennelemente-Fabrik im Emsland künftig zusammen mit der russischen Firma TVEL betreiben. Dagegen regt sich Protest.